JONA

Unser Jona sucht immer noch seine eigene Familie.

Jona hat in seiner Vergangenheit nichts gutes erlebt. Er wurde in Bosnien von unserer Ivana komplett dehydriert und abgemagert gefunden.
Um seinen Hals hatte er eine schwere Eisenkette. Bis heute wissen wir nicht ob ihn sein Besitzer so entsorgt hat oder ob er die einmalige Chance genutzt hat einfach abzuhauen. Doch Jona war einfach zu geschwächt so das er sich in einen Straßengraben zum sterben gelegt hat. Ivana fand ihn gerade noch rechtzeitig. Sie packte den großen Bär in ihr Auto und brachte ihn in die Tierklinik nach Sarajevo.

Dort stand es zwei Tage sehr schlecht um ihn, doch letzendlich siegte sein Überlebenswille.

Jona erholte sich wieder und nach ein paar Tagen durfte Ivana ihn zu sich ins hands4animals Tierheim holen. Unser großer Bär lebt nun schon seit einiger Zeit in Deutschland in seiner Pflegestelle und hat dort schon viel gelernt. Jona mag Menschen sehr gerne, mit Hündinnen versteht er sich gut, nur bei anderen Rüden entscheidet die Sympathie. Mit souveränen Katzen die im Haus leben kommt er klar, da er sie aber doch gerne jagt wäre ein Zuhause ohne Katzen definitiv besser.

Jona ist ein aufgeweckter Clown, der auch manchmal etwas stur ist,was aber zu seiner Rasse als Tornjak passt. 🙂 Da er gerne draußen liegt und seine Umgebung beobachtet wünschen wir uns für ihn ein Haus mit ausreichend eingezäunten Garten. Jona fährt problemlos Auto, ist stubenrein und kann auch schon ein paar Stunden alleine bleiben, ebenso kennt er das Hunde Einmaleins.

Er ist ca 65 cm groß, ca 3 Jahre alt, kastriert, geimpft und gechipt.

Jona kann jederzeit nach Absprache in seiner Pflegestelle in 54689 Daleiden besucht werden. Er wird nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 280€ ermittelt.

——

Allgemeines zu Herdenschutzhunden:
Herdenschutzhunde sind gezüchtet, um die Herde in Abwesenheit des Hirten vor Raubtieren, Dieben und anderen Angreifern zu beschützen. Es ist also genetisch in ihren Wesen verankert, ruhig, aber wachsam zu bleiben, und bei Gefahr blitzschnell mit Verteidigung zu reagieren. Dabei arbeiten sie weitgehend selbstständig und entscheiden allein, was eine Gefahr für ihr Territorium darstellt. Nun können Herdenschutzhunde dieses Verhalten nicht einfach ablegen, wenn sie als Familienhund gehalten werden. Sie passen auf ihre Bezugspersonen und auf ihr festgelegtes Territorium auf, nicht nur den eigenen Garten, sondern auch die Wege auf dem Spaziergang und die Umgebung. Wir suchen also für ihn eine Familie, die bereits Erfahrung mit Herdenschutzhunden hat, ihn auslasten und beschäftigen kann.

Kontakt: manu.s@hands4animals.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Männlich, Tornjak 3 Jahre alt