Stella – glücklich vermittelt

  • Name: Stella (Nugget)
  • Alter: 12 Monate
  • Größe: wird ca. 60cm
  • Charakter: schüchtern, freundlich


Wie schnell die Zeit vergeht merken wir, wenn wir solche Berichte schreiben und wieder ein Monat vergangen ist, in dem der eine Schützling nicht die Reise ins neue Zuhause antreten durfte, sondern weiterhin auf seine Chance warten muss.

Stella hat ihre Chance auf ein eigenes Zuhause erhöht: sie ist nach Deutschland gereist und bittet nun um ein Kennenlernen bei ihrer Pflegestelle. Da Stella bisher nur das Leben im Asyl gewöhnt ist, wird sie von ihrer Pflegefamilie an das Leben in der Wohnung/ im Haus geduldig herangeführt und bekommt das Hunde-1×1 langsam beigebracht.

Stella ist anfangs sehr schüchtern und lässt sich im Haus nicht gut anfassen. Hat man ihr Vertrauen erlangt, ist sie eine treue und liebe Hündin, die es zu kuscheln liebt. Draussen läuft sie bereits ganz gut an der Leine, ist aber durchaus ein kleiner Wirbelwind. Mit den anderen Hunden verträgt sie sich. Ab und an will sie aber auch ihren Kopf durchsetzen. Da sie viele Dinge noch nicht kennt, knabbert sie gerne an diesen herum, um sie sehr intensiv kennenzulernen. So fallen Kissen und Kabel ab und an zum Opfer. Sie sollte jedoch bald gelernt haben, dass es durchaus bessere Alternativen (Leckerlies) dazu gibt. Ansonsten können wir berichten, dass sie bereits Bälle und Kaustangen aufnimmt und das Treppenlaufen auch kein Problem mehr ist.

Stella hat sich zu so einer hübschen jungen Hundedame entwickelt, für die wir uns endlich ein schönes Zuhause mit liebevollen Menschen wünschen.Da sie sich sehr wohl mit anderen Hund fühlt, würde sie sich bestens als Zweithund eignen. Auch würde ihr der Ersthund helfen, um sich in unserer bunten Welt gut zurechtzufinden.

Wer holt Stella zu sich und zeigt ihr die Welt da draußen? Da sie groß ist, wäre ein ländliches Zuhause oder zumindest eins mit Garten ein Traum.

Ein Kennenlernen ist gerne nach Rücksprache in 47167 Duisburg möglich.


Ihre Geschichte:
Die drei Schwestern FRAGGLE, STELLA und LADY hatten keinen leichten Start. Sie wurden von ihrem „Vorbesitzer“ auf einem Anhänger – alle drei eng aneinander gekuschelt, die Welt nicht mehr verstehend – in unser Asyl gebracht.

Immerhin war der Vorbesitzer „so nett“ sie zu uns zu fahren und direkt zu übergeben. Die Alternativen kennen unsere Tierschützer zu genüge. Viele Welpen werden einfach im Nirgendwo ausgesetzt. Wenn sie Glück haben mit einer kleinen provisorischen Hütte, Wasser und Futter. Meistens jedoch werden sie einfach weit weg gefahren und sich selbst überlassen. Doch genug von diesen hässlichen Geschichten. Wir wollen lieber dafür sorgen, dass unsere 3 jungen Damen, die dank ihrer Namenspaten tolle Namen erhalten haben, nun der Weg in eine bessere Zukunft geebnet wird. Und was zu ihrem neuen Glück noch fehlt, ist ihre eigene Familie! So langsam tauen sie zwar auf und legen ihre Angst und Schüchternheit ab, dennoch wünschen wir keinem unsere Schützlinge, dass er alt werden muss im Asyl.

Da Stella bisher nur das Leben im Asyl gewöhnt ist, sollte sie an das Leben in der Wohnung/ im Haus geduldig herangeführt werden und das Hunde-1×1 beigebracht bekommen. Da sie groß wird, wäre ein ländliches Zuhause oder zumindest mit Garten ein Traum.

Stella ist • entwurmt • geimpft • gechipt • kastriert

Sie wird nur vermittelt mit • positiver Vorkontrolle • Schutzvertrag • Schutzgebühr von 350€


Weiblich Mischling 13 Monate (Stand November 2019)