Pfotenabdruck Juli 2019

Der Juli war ein Monat, der uns in vielerlei Hinsicht an unsere Grenzen getrieben hat.


  • Unsere Tierschützer wurden vor Welpen im wahrsten Sinne des Wortes überrannt.
    • Es wurden im Juli über 40 Welpen im Asyl aufgenommen, ihr könnt euch denken, was das bedeutet.
  • Doch nicht nur Welpen, auch die Geschichte von den Brüdern Tedy und Medo hat uns sehr betroffen gemacht.
    • Die Beiden haben nach wie vor kein Zuhause und sind völlig überfordert im Asyl.
  • Unser Carlos wurde von einer Schlange gebissen und hat das nur haarscharf überlebt.
  • Dann der große Transport mit 29 Hunden, der immer ein wahnsinns Kraftakt ist.
  • Ende Juli verschwand Lana nach einer Beißerei spurlos.
      • Unsere Tierschützer haben sie extra zu sich mit nach Hause genommen, doch dort entlief sie kurze Zeit später und wurde trotz intensiver Suche nie mehr gesehen.

    An manchen Tagen konnten wir wirklich behaupten, dass wir auf dem Zahnfleisch krochen.


    Dennoch gab es natürlich auch sehr schöne Momente.

    • Rea, die endlich das Asyl verlassen durfte und ein Zuhause in der Schweiz fand.
    • Zuti, Carlos und Sia durften endlich mit ausreisen.
      • Tränen flossen beim Abschied, doch das waren Freudentränen.
    • Im Juli konnten insgesamt 29 Hunde ausreisen.
      • 17 Hunde gingen direkt in Endstellen
      • 5 Hunde in eine Pflegestelle mit Option zur festen Übernahme.
    • 6 Hunde konnte aus ihrer Pflegestelle in ihre Endstellen ziehen.
    • 8 Hunde wurden wieder kastriert
    • 17 Welpen fanden im Juli Futterpaten und 2 erwachsene Hunde ebenso.
      • Vielen lieben Dank dafür.
    • 31 Hunde fanden einen Namenspaten, auch dafür vielen lieben Dank.
    • In der Hundepension in Sundhagen lebten im Juli 6 Hunde von uns: Luca, Pegi, Poldi, Bailey, Zuti und Carlos.
      • Carlos ging am 31.7. in eine gute Pflegestelle
      • und Zuti fand ebenso bereits ein festes Zuhause.
      • Ein Pensionsplatz kostet 180€ im Monat.
      • Viel Geld, das wir da jeden Monat aufbringen müssen.
      • Luca, Pegi und Poldi haben Paten, die uns da unterstützen.
      • Bailey sucht noch nach Unterstützung.
    • Aktuell leben 170 Hunde im Asyl.
    • Die Futterkosten im Juli beliefen sich wieder auf 900€ und konnten durch einige Paten unterstützt werden, da bräuchten wir aber noch deutlich mehr Hilfe

    Der Juli war für uns alles andere als leicht. Dennoch haben wir ihn zusammen sehr gut gemeistert und nun konzentrieren wir uns wieder ganz auf die Vermittlung unserer Hunde, so dass viele im September wieder ausreisen dürfen.

    Euer Team von Hands4Animals e.V.